BalkenBerg

Google Empire

03 / 2016

2016-03-10_IMG_0071

Die Suchmaschine Google, das Projekt von Serguéi Brin und Larry Page, hat die Suche nach Informationen in ein globales Ereignis verwandelt. Dank der Aufzeichnung aller Interaktionen seiner Nutzer sammelt analysiert, filtert und präsentiert Google Massendaten. Das Konglomerat Alphabet inc., ehemals Google, besitzt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten gegenwärtige und zukünftige Technologieentwicklung zu beeinflussen. Bei Alphabet ist man bereit große Summen in die Forschung zu investieren um z.B. den Alterungsprozess aufzuhalten oder auf dem Mond zu schürfen.

All diese Interessen galt es in der Visualisierung aufzuzeigen und deutlich zu machen, dass es sich bei Google/Alphabet um weit mehr als eine erweiterte Suchmaschine handelt.

Google Empire is eine der Arbeiten, die La Loma in Zusammenarbeit mit dem Tactical Technology Collective für den Tisch “Normal is Boring” innerhalb der Life-Installation genannt der “The White Room” für die Ausstellung “Nervous Systems. Quantified Life and the Social Question” entwickelt hat. Die Ausstellung wurde im Haus der Kulturen der Welt in Berlin gezeigt.

2016-03-09_IMG_9956

Die Suche und Analyse der Informationen übernahmen die renommierte Datenforscher des Tactical Technology Collectives.

2016-02-29_IMG_0547

Die Herausforderung bestand darin, die unterschiedliche Informationsquellen zu vereinen und zu strukturieren: Investitionen, Aufkäufe und der jährliche Umsatz seit Gründung der Firma im Jahre 1998 bis Anfang 2016.
Der Umsatz bildet als Flächendiagramm die Basis der Grafik auf der insgesamt 591 Transaktionen (188 Aufkäufe, 403 Investitionen) über den Verlauf der Zeit abgebildet werden.

2016-03-03_IMG_0044_2

Flächendiagramm als Objekte
Da es sich bei dieser Visualisierung um ein Ausstellungsobjekt in einem begrenzten Raum handelt, war es notwendig einen Maßstab basierend auf der Exponentialschreibweise zu definieren, um die Geldsummen entsprechend in drei Dimensionen darzustellen. Ohne diese Umrechnung, hätten wir einen kilometerhohen Raum für die großen Summen benötigt und gleichzeitig einen entsprechende Vergrößerungsmöglichkeit, um die niedrigsten Ausgaben darstellbar zu machen.

In der zugehörigen Legende wird erläutert, wie die Höhe und der Durchmesser der einzelnen Stäbe (aus Holz und Acryl) mit Hilfe der Zehnerpotenzen berechnet wurden. Die Form der Stäbchen entspricht der Art der Ausgabe (quadratisch: Aufkäufe/rund: Investitionen). Ausgaben, deren Summe unbekannt ist, werden mit transparenten Acrylstäben dargestellt.
Die Farbe verweist auf die fünf Kategorien:

Konsumer
Unternehmen
Biowissenschaften und Gesundheit
Daten und Künstliche Intelligenz
Robotik

2016-03-08_IMG_0014

An ihnen lässt sich das breit gefächerten Interessen von Alphabet Inc., ehemals Google ablesen.
Die Masse an abstrakten Daten in ein reales Ausstellungsobjekt zu übersetzen, der Entwurf und der Bau des Modells war eine große Herausforderung und hat La Loma viele wichtige Erfahrungen geliefert.

In Produktion wurde La Loma von Daniel Theis beraten und unterstützt.

2016-03-04_IMG_9871

2016-03-04_IMG_9892

2016-03-04_IMG_9888

2016-03-06_IMG_0005_2

2016-03-08_IMG_0031

2016-03-08_IMG_0039